Zur Regierungsbildung: Rechte für LSBTTIQ stärken!

Am 12. Mai hat die neue Landesregierung in Baden-Württemberg ihre Arbeit aufgenommen. Im Koalitionsvertrag wurden auch Ziele festgelegt, die zur Stärkung der Rechte von lsbttiq Menschen beitragen und einen wertschätzenden Umgang mit Vielfalt befördern. Für die Umsetzung dieser Ziele setzt die Landesregierung auch auf die Kooperation mit dem Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg.

Wir freuen uns, die Erfahrung und Expertise unserer mehr als 120 Mitgliedsorganisationen einbringen zu können. Gemeinsam mit der Regierung werden wir an diesen wichtigen Themen arbeiten und auch den Aktionsplan für Akzeptanz & gleiche Rechte fortschreiben und weiterentwickeln.

Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.