Beratung, Selbsthilfe und Fortbildungen

 

Mit dem gemeinsam im Netzwerk entwickelten Projekt „Landesweite Beratung für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen" wird ein Netzwerk landesweiter Angebote für LSBTTIQ aufgebaut und das Angebot für fachlich fundierte Beratung sowie Fortbildung und Sensibilisierung zu geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung in der Fläche verbessert. Ergänzend bietet das Projekt "Fortbildungen und Schulungen zu Transsexualität, Transgender und Intersexualität" Angebote zur Aufklärung und Sensibilisierung. Flyer Beratungen in Baden-Württemberg

 

Zentrale Webseite für lsbttiq Beratung in Baden-Württemberg

Alle Informationen zu fachlich fundierter, psychosozialer Beratung, frei von der Befürchtung wegen der eigenen sexuellen Orientierung und/ oder geschlechtlichen Identität infrage gestellt zu werden und mit klaren Qualitätsstandards und Feedbackmöglichkeiten, zu den Selbsthilfestrukturen mit ihren vielfältigen und wichtigen Angeboten in Baden-Württemberg sowie zu unseren Fortbildungs- und Sensibilisierungsangeboten zu Transsexualität, Transgender und Intersexualität und der Vielfalt von Geschlecht und geschlechtlicher Identität finden Sie auf der neuen Webseite: www.beratung-lsbttiq.net

 

Hilfe holen bei Gewalt

Unabhängig oder auch begleitend zur Beratung kann es bei Erfahrungen von Diskriminierung und/oder Gewalt hilfreich sein, sich an die Polizei zu wenden. Zwischenzeitlich gibt es bei allen Polizeipräsidien in Baden-Württemberg Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner gleichgeschlechtlicher Lebensweisen. Ein Ziel ist, Auskünfte und Hilfestellung für den Kontakt mit der Polizei zu bieten.

 

Aktuelles aus den Projekten

Einblick in frühere Meldungen und Informationen ist unter Historie/Presse zu finden.

 

 

Die Projekte werden im Rahmen des
Aktionsplans "Akzeptanz und gleiche Rechte"
durch das Ministerium für Soziales und Integration
Baden-Württemberg gefördert.