Internationaler Frauentag 2022

Seit über 110 Jahren wird der 8. März als Internationaler Frauentag gefeiert. An diesem Tag demonstrieren Frauen weltweit für ihre Rechte. Der Internationale Frauentag steht für das Credo: Niemand kann von mir etwas verlangen und niemand darf mir etwas verbieten, allein weil ich eine Frau, ein Mann, oder keins von beidem bin. Das Geschlecht eines Menschen, die sexuelle Orientierung oder andere Zugehörigkeiten dürfen nicht Grund für Diskriminierung, Unsichtbar-Machen oder Gewalterfahrung sein. 
 

Aktionen und Sichtbarkeit!

Mit vielen anderen zusammen ruft daher auch das Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg auf, sich an Aktionen zum Internationalen Frauentag zu beteiligen. Die Sichtbarkeit aller Frauen in ihrer ganzen Vielfalt ist wichtig. Erst mit der Sichtbarkeit von Lesben, bisexuellen Frauen, asexuellen Frauen sowie von cissexuellen und transsexuellen Frauen, queeren Frauen, transgender Frauen und intersexuellen Frauen und ihren Mitstreiter_innen wird die Vielfalt weiblicher Lebens- und Seinsformen erkennbar. Das Geschlecht eines Menschen, sexuelle Orientierung oder andere Zugehörigkeiten dürfen nicht länger Grund für Diskriminierung, Ausgrenzung und Verschweigen sein. In der Pressemitteilung rufen wir dazu auf, das Leben von Frauen damals und heute sichtbarer zu machen. 

Mehrere Mitgliedsorganisationen des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg stellen auch in diesem Jahr wieder rund um den 8.3. verschiedene Aktionen auf die Beine, um Raum für Austausch und Sichtbarkeit für und mit Lesben, bisexuellen Frauen, transsexuellen Frauen, queeren Frauen, transgender Frauen und intersexuellen Frauen und ihren Mitstreiter_innen zu bieten: 

 

Schaufensterausstellung
Ausstellung

Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2022 konzipieren und bestücken die baf-Aktiven gemeinsam mit den Buchhändlerinnen des Frauenbuchladens THALESTRIS in Tübingen dort eine Schaufensterausstellung.

Weitere Informationen über Homepage

Digitaler Dienstag: Feminismus über mehrere Generationen
Offene Gesprächsrunde mit Doris - online 

Am Abend des diesjährigen Internationalen Frauentags öffnet Mitfrau Doris den Raum für einen offenen Austausch zum Feminismus und lädt dazu ein, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Dabei möchte sie mit den Teilnehmenden jeglichen Hintergrundes nicht nur über erste Berührungspunkte mit dem Thema Feminismus sprechen und erfahren, was uns möglicherweise die eigenen Eltern mitgegeben haben, sondern auch auf die enge Verbindung der Themen Feminismus und Schwangerschaftsabbruch hinweisen. Als Kampf der Frauen, bei dem es wahrlich um das Überleben ging, da die Kriminalisierung eines Schwangerschaftsabbruchs Frauenleben und Gesundheit gekostet hat. 

Dieser digitale Austausch ist kostenlos und richtet sich an Menschen aller Geschlechter, da es u.a. auch darum geht, dass die Teilnehmenden über eigene Erfahrungen zum Thema Feminismus sprechen dürfen/sollen. So wird die Richtung des Austauschs dementsprechend auch davon abhängen, wer mit welchem (queeren) Hintergrund etwas zur Diskussion beiträgt. Über einen Wertschätzungsbeitrag fürs FF*GZ freuen wir uns. Statt im FF*GZ findet der Termin digital statt.

Weitere Informationen über Homepage oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Sexuelle Gesundheit von FLINTA 
Infotisch bei @FrauenkampftagMannheim

In Mannheim organisieren verschiedene Bündnispartner*innen gemeinsam zum Frauenkampftag Workshops, Infotische und eine Kundgebung. Dabei sind DGB Region Nordbaden, Ver.Di Rhein-Neckar, IG Metall Mannheim, NGG Südwest, Die Linke Mannheim, Omas gegen Rechts, Kosi.MA, Antidiskriminierungsbüro Mannheim, Migrantinnenverein Rhein-Neckar, Linkes Zentrum Ewwe Longt's, Feministisches Bündnis Mannheim. Alle Kontakte über diese Homepage 

KOSI.MA, Zentrum für sexuelle Gesundheit Mannheim (Trägerverein: PLUS Rhein-Neckar e.V.) informiert ab 15:30 Uhr bis zur Demonstration um 17:30 Uhr zur sexuellen Gesundheit von Frauen, Lesben, trans, inter, nicht-binären und agender Personen. Außerdem werden lokale Angebote vorgestellt. Der Infotisch wird je nach Wetter im oder am Gewerkschaftshaus (Hans-Böckler-Straße 3, Mannheim) stehen.

Weitere Informationen über Homepage oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Treffen von SAFIA und Freundinnen - Leben mit Corona
SAFIA und Freundinnen - Selbsthilfe alleinlebender Frauen im Alter Rhein-Neckar  

Unser Leben wurde durch die Coronapandemie einschneidend verändert. Nun heißt es mit der Pandemie leben. Beim ersten Treffen seit Beginn der Pandemie tauschen wir uns darüber aus, was gut und stärkend ist. 

Weitere Informationen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

  • Veranstalter_in SAFIA und Freundinnen Rhein-Neckar 
  • Termin : 7.3.2022 von 18 Uhr bis 19.30 Uhr 
  • Ort : Queeres Zentrum Mannheim, Mannheim, G 7, 14, 68161 Mannheim
  • Eintritt: frei, üSpenden willkommen. Das QZM arbeitet mit der LUCA-App zum Nachweis der 2 G Regel.Alternatv gibt es vorbereitete Papierlisten.

 

Wohin mit meinen Sachen? Von Nach-, Vorlass, Überlassungen und Deposita
Sprechstunde der Lesbisch-Schwulen Geschichtswerkstatt Rhein-Neckar

Geschichte braucht Quellen, um sie schreiben und tradieren zu können. Doch was zählt als Quelle und welche sind archivwürdig? Welche Archive gibt es, um queerfeministische Bewegungsgeschichte(n) kollektiv wie auch idndividuell zu sichern? Kann eine Privatperson Material in ein Archiv bringen? Oder können das nur Vereine? Was wird genommen? Flugblätter, Fotos, Tagebücher, Kassenberichte, Computer, Plakate? Solche und andere Fragen können im Beratungsgespräch der offenen Sprechstunde des Mobilen Archivs "L" - wie Le(s)bengeschichte - gestellt werden. Die lesbisch Schwule Geschichtswerkstatt Rhein-Neckar ist Montags zwischen 17 und 19 Uhr im Queeren Zentrum Mannheim vor Ort in G 7,14 (68161 Mannheim) zu erreichen.

Weitere Informationen bald Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

  • Veranstalter_in LS Geschichtswerkstatt Rhein-Neckar
  • Termin : 14.3.2022 von 17 Uhr bis 19 Uhr
  • Ort : Queeres Zentrum Mannheim, Mannheim, G 7, 14, 68161 Mannheim
  • Eintritt: frei, Spenden willkommen
  • Anmeldung/Corona-Regeln: Bitte per Mail anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Es gelten die Regeln des QZM, 3 G.

FLINTA* Safer-Sex Workshop
Workshop  

Wer Sex hat, kommt um STI (sexuell übertragbare Infektionen) nicht herum. Ist das schlimm? Welche STI gibt es? Wie kann mensch sich vor ihnen schützen und was kann mensch tun, wenn es doch mal zu einer Infektion kommt? Welche Aspekte gehören noch zu sexueller Gesundheit? In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit den Grundlagen von Safer Sex und sexueller Gesundheit. Fragen und Erfahrungsaustausch sind willkommen! Vertraulichkeit, Freiwilligkeit und eine queerfeministische Perspektive sind die Basis des Workshops. Em Brett (Pronomen: em) wird den Workshop leiten. Em arbeitet bei KOSI.MA, dem Zentrum für sexuelle Gesundheit in Mannheim, unter anderem in der Beratung und Prävention.

Weitere Informationen bald über Homepage oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

 

Internationaler Frauentag, IDAHO* und TDoR - Gedenk- und Feiertage des Netzwerks

Der Internationalem Frauentag (8.3.) ist neben Transgender Day of Remembrance (20.3.) und Internationalem Tag gegen Homophobie (17.5.) einer der drei Gerdenk- und Feiertage, um die sich jährlich öffentlichen Aktionen des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg gruppieren. Diese drei Gedenktage stellen jeweils ein wichtiges Anliegen des Netzwerks in den Mittelpunkt, welche immer auch die ganze Community betreffen.

 

Archiv

Wir machen Geschichte!

Auch zum Internationalen Frauentag 20142015201620172018, 201920202021 fanden rund um den 8. März in verschiedenen Städten Aktionen statt. Eine Übersicht halten wir als Retrospektive bereit.