Seit 2005 wird der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Aspec-, Lesbo-, Trans- und Interfeindlichkeit (IDAHOBALT*I+) jährlich am 17. Mai begangen. Ziel der weltweit durchgeführten Aktion ist es, Respekt gegenüber lesbischen, schwulen, bisexuellen, aspec, inter und trans Menschen und Akzeptanz aller Menschen mit nicht-heteronormativem Leben einzufordern. Das Datum wurde als Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt. An diesem Tag wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschlossen, Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten und gesundheitliche Probleme zu streichen. Damit wurde die Möglichkeit genommen, sich auf scheinbar medizinische oder wissenschaftliche Begründungen für die Diskriminierung homosexueller oder bisexueller Menschen zu berufen.

Auch 2024 ruft das Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg selbstverständlich dazu auf, sich an Aktionen gegen Homo-, Bi-, Aspec-, Lesbo-, Trans- und Interfeindlichkeit und für die Akzeptanz aller Formen nicht heterosexueller Lebensweisen zu beteiligen. Unsere Community braucht Öffentlichkeit und politisches Gehörtwerden. Wir als Netzwerk und als Gruppen werden weiterhin für die Gestaltung einer Zukunft in Vielfalt in unserem Land gebraucht.

Für die Sichtbarkeit unserer Vielfalt stellen Mitgliedsorganisationen unseres Netzwerks auch in diesem Jahr wieder rund um den 17.05. verschiedene öffentliche Aktionen auf die Beine.

Veranstaltungen in Baden-Württemberg

Interaktive Vernissage zum IDAHOBIT

Àrmin Ludl ist Designer, gebürtiger Ungar und Teil der queeren Community. In seiner Bachelorarbeit „Queerness meets Tradition“ beschäftigt er sich mit traditionellen Trachten von Ländern mit queerfeindlicher Gesetzgebung und interpretiert diese provokativ neu, um eine politische Message zu senden. Queere Menschen gehören auch in diesen Ländern zum Teil der Gesellschaft. Seine Arbeit präsentiert er als interaktive Installation, die dazu einlädt die Outfits selbst anzuprobieren und sich so mit dem Thema zu beschäftigen. Das Projekt hat durch seine außergewöhnliche Ästhetik und politische Haltung mehrere Designpreise gewonnen, ist in der Fachpresse „PAGE“ erschienen, war Teil mehrerer Ausstellungen und hat dem Designer eine Nominierung zum „German Design Award Newcomer 2024“ beschert.  Wir freuen uns euch das Projekt am 17.05. im Rahmen des IDAHOBIT zusammen mit ihm in der Rosa Hilfe vorstellen zu können. Kommt vorbei, schlüpft in die virtuellen Outfits und tauscht euch über das Thema mit uns aus.

  • Form der Veranstaltung: Veranstaltung vor Ort, Ausstellung
  • Veranstaltende: Rosa Hilfe Freiburg e. V.
  • Wann: 17.05.2024 von 19:00 bis 22:00 Uhr
  • Ort: Adlerstraße 12, in den Räumen der Erogenen Zone auf dem Grether Gelände, Freiburg
  • Eintritt/ Anmeldung: frei
  • Weiterführende Informationen zur Veranstaltung: E-Mail

Kundgebung zum IDAHOBITA*

Der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) ist ein jährlich am 17. Mai stattfindender Gedenktag, der darauf abzielt, Bewusstsein für die Diskriminierung und Gewalt zu schaffen, mit der die LSBTQIA*-Community täglich konfrontiert ist. Dieser Jahrestag der Streichung der Homosexualität von der Liste der psychischen Krankheiten durch die WHO im Jahr 1990 ist nicht nur für die queere Community von großer Bedeutung, sondern spielt auch bei der Gestaltung einer vielfältigen, vorurteilsbewussten und diskriminierungsarmen Gesellschaft eine zentrale Rolle. Für mehr Sichtbarkeit dieses bedeutenden Tages werden wir, FLUSS e. V. Freiburg, Checkpoint Aidshilfe Freiburg e. V. und die Rosa Hilfe Freiburg e. V., mit einer Kundgebung auf der Straße sein und LSBTQIA*-Themen an die Allgemeinbevölkerung tragen. Kommt vorbei um gemeinsam sichtbar zu sein!

  • Form der Veranstaltung: Veranstaltung vor Ort, Infoveranstaltung, sonstige Veranstaltungsform
  • Veranstaltende: Rosa Hilfe Freiburg e. V., FLUSS e. V. Freiburg und Checkpoint Aidshilfe Freiburg
  • Wann: 17.05.2024 von 16:00 bis 18:00 Uhr
  • Ort: Platz der Alten Synagoge, Freiburg
  • Eintritt/ Anmeldung: frei
  • Weiterführende Informationen zur Veranstaltung: E-Mail

IDAHOBALT*I+ – Live-Sendung mit Studiogästen und Liveschalten zu Aktionen
Demokratie im Radio – Kreuz und QUEER-Moderatorin im Gespräch mit Aktivisten im Studio und auf der Straße

Der diesjährige Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, A-, Lesbo-, Trans- und Interfeindlichkeit (IDAHOBALT*I+) soll im Landkreis Göppingen – und per Podcast darüber hinaus bekannt werden.

Moderatorin Helga Hedi Denu – Leiterin des Beratungskompetenzzentrums „Geschlechtliche Vielfalt“ des gleichnamigen Vereins – wird mit Studiogästen über erlebte Feindlichkeit und Wege zu mehr Freundlichkeit sprechen.

In mehren Liveschalten werden die Studiogäste mit AktivistInnen aus dem Landkreis um den umliegenden Landreisen „zugeschaltet“, um Eindrücke vor Ort zu vermitteln.

Das Programm ist live im Radio FIPS von 16 bis 18 Uhr zu hören. Im Landkreis Göppingen auf UKW 89,0 – und im digitalen Radio und unter www.radiofips.de.

Wer sich mit seiner Aktion AUS DEN LANDKREISEN  Göppingen, Rems-Murr, Esslingen, Ostalb in die Sendung einbringen möchte: hdenu@radiofips.de

  • Form der Veranstaltung: Onlineveranstaltung, Diskussion, sonstige Veranstaltungsform
  • Veranstaltende: Beratungsstellen Geschlechtliche Vielfalt e.V. – Fachberatungszentrum Göppingen
  • Wann: 17.05.2024 von 16:00 bis 18:00 Uhr
  • Ort: Eberhardstraße 22, 73033 Göppingen
  • Weitere Details: Es handelt sich nicht um eine öffentliche Veranstaltung. Wir haben Studiogäste  und werden telefonisch zu AktivistInnen in der Region „schalten“.
  • Weiterführende Informationen zur Veranstaltung: Website oder E-Mail

IDAHOBALTI in Heidelberg
Straßenfest und Kundgebung

Wir begehen wieder gemeinsam den Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Ace-, Lesbo-, Trans-, Inter- und Queer-Feindlichkeit.

In Heidelberg lädt das Queere Netzwerk Heidelberg ab 15 Uhr zum Straßenfest mit Infoständen, Quiz und Reden (zu den Themen Jugend, Asyl und Transrechte) am Anatomiegarten ein. Nach einer Regenbogenaktion (gerne Kreide mitbringen!) um 17:05 Uhr lässt die Community den Tag mit Getränken und Snacks am Queer Space Heidelberg ausklingen.

  • Form der Veranstaltung: Veranstaltung vor Ort, Straßenfest
  • Veranstaltende: Queeres Netzwerk Heidelberg
  • Wann: 17.05.2024 von 15:00 bis 17:15 Uhr
  • Ort: Anatomiegarten, Heidelberg
  • Eintritt/ Anmeldung: Ohne Anmeldung, Eintritt frei.
  • Weiterführende Informationen zur Veranstaltung: Website oder E-Mail

++++ Update 16.05.: Die geplante Veranstaltung in Heidelberg muss wegen einer Unwetterwarnung leider ausfallen ++++

Kundgebung zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit (IDAHOBIT) in Mannheim

Das Offene Netzwerk LSBTTIQ+ Mannheim, der Zusammenschluss der Mannheimer lsbtiqa+ Vereine, Gruppen und Initiativen ruft am 17.5. zur gemeinsamen Kundgebung auf.

Am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit zeigen wir unsere Wünsche, Hoffnungen und Forderungen. Wir sind Teil der Stadt! Wir wollen nicht ruhig bleiben, wenn unsere Belange immer wieder ausgeklammert und beiseitegeschoben werden. Wir als Community wollen sichtbar unsere Rechte einfordern!

Als Netzwerk stellen wir in diesem Jahr zwei Themen in den Mittelpunkt:

  • Unterstützung für lsbttiq Geflüchtete auch in Mannheim
  • Geschlechtliche Selbstbestimmung als Menschenrecht

Alle sind eingeladen, ihre Wünsche und Forderungen gegen Queerfeindlichkeit auf Schildern, Plakaten und Postern sichtbar zu machen.  Zudem hoffen wir auf viele queere Fahnen und bunte Schals. Kommt und lasst uns Raum einnehmen.

IDAHOBITA* Flashmob
mit XXL Regenbogenflagge und Reden zur queeren Geschichte Karlsruhes

Am 17. Mai 2024 begehen wir wie jedes Jahr den IDAHOBITA* (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Trans*-, Agender- & Aspec*-Feindlichkeit) um zu feiern, dass vor über 30 Jahren der Befund „Homosexualität“ aus der Liste der psychischen Krankheiten der WHO gestrichen wurde und gedenken, aufgrund des Datums, auch den Opfern des § 175. Um auch weiterhin für queere Rechte und Gleichberechtigung einzustehen begehen der CSD Karlsruhe, das queere Jugendzentrum LA ViE, die Hochschulgruppe queerBeet und der Verein queerKAstle e.V.) gemeinsam den IDAHOBITA* in Karlsruhe mit einem Queeren Flashmob auf dem Karlsruher Marktplatz.

Treffpunkt ist um 17.30 Uhr vor dem Rathaus. Wir werden eine Riesen-Regenbogenflagge auslegen und geben euch die Möglichkeit selbst Forderungen, Statements und Wünsche an die Politik und Gesellschaft zu formulieren. Die Plakate sollen dann an die vorhandene Flagge angelegt werden und diese so immer weiter vergrößern. Im Rahmen des Flashmobs werden verschiedene queere Organisationen und Menschen sprechen und auch auf drei Schicksale von Opfern des § 175 während der Nazi-Zeit aufmerksam machen, die in Karlsruhe bereits einen Stolperstein gelegt bekommen haben.

Danach habt ihr die Möglichkeit Plakate für den bevorstehenden Jubiläums-CSD am 01. Juni 2024 zu gestalten. Im Anschluss an den Flashmob organisiert queerBeet ihre queerbeats-Party. Ab 19.30 Uhr im Biergarten und ab 21.30 Uhr im AKK.

Kommt zahlreich, seid laut und lasst uns unsere Forderungen mit Nachdruck öffentlich machen.

Coming Out! von Jutta Schubert
Ein leises, poetisches Theaterstück um erste sinnliche Erfahrungen, um Verletzlichkeit, Verwirrung, Angst und Anderssein.

Als Lehrer Konrad an diesem Morgen in die Schule kommt, gibt es ein provokantes Graffiti im Schulhof. Die nächste Schulstunde nimmt er zum Anlass, um darüber zu sprechen – und den Schülern Probleme und Gefühle nahezubringen, die ihnen allen nicht fremd sind…
Er erzählt von seinen verwirrenden Jugenderlebnissen: Von Danny, einem Macker, der die Mädchen „aufriss“ und die Signale nicht verstand. Von dem Schweigen des Vaters, als Konrad gestand: „Ich steh‘ auf Männer“, dem Verstehenwollen der Mutter und „der Angst, sich lächerlich zu machen, wenn man sagt, was man fühlt“.

  • Form der Veranstaltung: Veranstaltung vor Ort, sonstige Veranstaltungsform
  • Veranstaltende: Jugendarrestanstalt Rastatt
  • Wann: 17.05.24 bis 13:00 bis 16:00 Uhr
  • Ort: Jugendarrest, Ottersdorfer Str. 17, 76437 Rastatt
  • Eintritt: Geschlossene Veranstaltung (Zutritt für Fachpublikum möglich)
  • Anmeldung: Telefonisch unter 07222-786410 (Jugendarrest Rastatt) oder 0151-12749491 (Schauspieler Horst Emrich)
  • Weitere Details: Das Theaterstück „Coming Out!“ ist fürs Klassenzimmer (45 Min.) konzipiert. Im Anschluss findet eine Diskussion zum Thema LSBTTIQA statt. Die Uraufführung war 2002 und es fanden bis jetzt über 300 Aufführungen bundesweit in Schulen, Jugendhäusern, Diskotheken, Bars, Cafés und auf Theaterbühnen statt. Ein Theaterstück für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.
  • Weiterführende Informationen: Website oder E-Mail

IDAHOBITA* 2024 in Stuttgart

Immer noch steht Homosexualität in mehr als 70 Ländern der Welt unter Strafe, teils unter Todesstrafe. In Europa und auch in Deutschland nehmen queerfeindliche Straftaten und Hasskriminalität gegen queere Menschen leider wieder zu. Deswegen ist es wichtig, am IDAHOBITA* gemeinsam für eine offene und inklusive Gesellschaft einzutreten und auf die Herausforderungen und Bedürfnisse von LSBTIQA+ aufmerksam zu machen – gerade auch im Hinblick auf die bevorstehende Europawahl. Die Organisationen und Verbände Stuttgart Pride, LC Stuttgart, LSVD Baden-Württemberg, MCC Gemeinde Stuttgart, Stuttgarter Bären, Türkische Gemeinde Baden-Württemberg, VelsPol Süd, AIDS-Hilfe Stuttgart und Weissenburg laden daher gemeinsam ein zu einer Veranstaltung auf dem Rotebühlplatz am 17.5. zwischen 14 und 17 Uhr. Wir fordern die Umsetzung der Menschenrechte durch staatliche Institutionen und den Schutz der Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*, intergeschlechtlichen und queeren Menschen auf der ganzen Welt! Kommt vorbei und mit uns ins Gespräch.

IDAHOBITA Info-Meile
Gegen queerfeindliche Gewalt und Unterdrückung!

Wir, als Zentrum LSBTIQA+ Weissenburg e. V., wollen gemeinsam mit anderen queeren Stuttgarter Vereinen am IDAHOBITA sichtbar sein und mit unseren Angeboten eine Info-Meile veranstalten. Sichtbarkeit ist gerade in Zeiten des Rechtsrucks wichtig und wir werden zusammen stehen! Kommt vorbei und schaut euch unser Programm an und informiert euch über die vielfältigen queeren Möglichkeiten und Angebote in der Landeshauptstadt Stuttgart!

  • Form der Veranstaltung: Infoveranstaltung, Infostand
  • Veranstaltende: Zentrum LSBTIQA+ Weissenburg e. V.
  • Wann: 17.05.2024 von 14:00 bis 17:00
  • Ort: Rotebühlplatz (Querspange), 70173 Stuttgart
  • Weitere Details: Kommt vorbei und schaut euch unser Programm an und informiert euch über die vielfältigen queeren Möglichkeiten und Angebote in der Landeshauptstadt Stuttgart!
  • Weiterführende Informationen zur Veranstaltung: Instagram oder E-Mail

IDAHOBITA* 2024 – Ulm
Kundgebung auf dem Münsterplatz

Am 17.05. ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Trans- und Asexuellenfeindlichkeit (IDAHOBITA*). An diesem Tag gedenken wir daran, dass vor 34 Jahren Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel ICD-10 der WHO gestrichen wurde. Dennoch sind queere Menschen in vielen Ländern noch immer gefährdet, sogar mit der Todesstrafe. Auch in Deutschland gibt es strukturelle Diskriminierung und Anfeindungen. Besonders für junge queere Menschen ist es oft schwierig, Unterstützung zu finden. Wir wollen auf noch bestehende Probleme aufmerksam machen und laden zu einer Kundgebung und Infoständen auf dem Münsterplatz ab 16 Uhr ein. Lasst uns gemeinsam für eine Welt kämpfen, in der alle Menschen respektiert und gleichberechtigt sind! #IDAHOBITA* #queer #ulm

  • Form der Veranstaltung: Demonstration, Infostand
  • Veranstaltende: Pride Ulm.Neu-Ulm, Young&Queer Ulm, AIDS-Hilfe Ulm/Neu-Ulm, Queerreferat, Jusos, Grüne Jugend
  • Wann: 17.05.2024 von 16:00 bis 19:00 Uhr
  • Ort: Münsterplatz, 89073 Ulm
  • Weiterführende Informationen zur Veranstaltung: E-Mail

Archiv – Wir machen Geschichte!

Zum IDAHOBIT • 2013 2014 2015 2016 2017 2018 • 2019 • 2020 • 2021 2022 2023 fanden rund um den 17.05. in verschiedenen Städten wunderbare Aktionen statt. Eine Übersicht der damaligen Termine halten wir als Retrospektive bereit.

 

Gedenk- und Feiertage des Netzwerks – Internationaler Frauentag, IDAHOBIT und TDoR

Der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, A-, Lesbo-, Trans- und Interfeindlichkeit (17.5.) ist neben dem Internationalen Frauentag (8.3.) und dem Transgender Day of Remembrance (20.11.) einer der drei Gerdenk- und Feiertage, um die sich jährlich öffentliche Aktionen des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg gruppieren. An diesen drei Gedenktagen stellen wir jeweils ein zentrales Anliegen des Netzwerks in den Mittelpunkt. Wir geben unserer Solidarität Raum und geben dem zentralen Anliegen Raum.

Accessibility Toolbar